About

MAGGIE

Maggie wurde am 16. Juni 1958 im Kanton Nidwalden geboren und wuchs mit einer Schwester und zwei Brüdern auf.

Wie man sich kleidet, was passt und was nicht, welche Farben zusammen gehen oder eben nicht, lernte Maggie schon sehr früh von ihrer Mutter. Quer gestreiftes und getupftes oder kariertes mit anderen Mustern, würden nicht zusammenpassen. Das war wohl ihre erste „Farbenlehre“. Heute, wenn sie mit ihre favorisierten Technik in der Kunstmalerei anwendet, zaubert sich Maggie wohl gerne selbst ein paradoxes Lächeln in ihr Gesicht…

Mit 20 Jahren besuchte sie für ein halbes Jahr London, um ihre Englisch-Kenntnisse zu verbessern. Dort lernte sie eine Dänin kennen. Mit ihr streifte sie oft durch die Londoner Galerien und Museen und kam so erstmals mit der unglaublichen Vielfalt der Kunstmalerei in Berührung. Das beeindruckte sie nachhaltig.

1988 heiratete sie und bekam drei Mädchen in Folge. Die nachfolgenden Jahre waren ausgefüllt mit Familie, später die Trennung/Scheidung und Wiederaufnahme einer Teilzeitanstellung.
Jahre später aber wie bestellt – lernte sie eine Künstlerin kennen, die sie in die Geheimnisse der Akrylmalerei einführte. Mit Ölkreide umzugehen lernte sie ebenfalls. Aber leider liessen arbeitsintensive Jahre dann wieder keine Zeit mehr für das Malen zu.

2013 – ihre Töchter waren nun erwachsen, meldete sich bei ihr wieder die Sehnsucht, sich erneut mit der Malerei auseinanderzusetzen. Durch
Fachliteratur, online-Plattformen, diverse Kurse, aber vor allem durch Mut Neues auszuprobieren, fand sie zu ihrer Technik. Ihre Fähigkeiten entwickelten sich und ihre Leidenschaft dafür wurde brennend. Angekommen bei der Fliesstechnik (Fluid-Painting), als expressive Kunstform, zeigte sich der langersehnte Weg. Es war ihr Weg, fliessend etwas von innen nach aussen zu transportieren…

Ihre Bildwerke malt Maggie nicht im eigentlichen Sinne, sondern sie lässt es zu, sich selber zu kreieren und gestaltet sie auch mit ihrem eigenen Fluss. Oder man könnte sagen, dass die Gravitation und der Moment zusammen mit dem Leben der Farben, sie kreieren. Verdünnte Akryl Farbe – die Viskosität ist von grosser Bedeutung, lasst sie (gezielt) auf der vorbehandelten Leinwand ineinander
fliessen. Bearbeitet das Ergebnis auf verschiedenste Weise bis das „gesuchte“ Bild entsteht. Dieser Prozess kann mehrere Stunden dauern. Aber die Zeit ist für sie nicht relevant; sie existiert in diesen faszinierenden Momenten nicht.

Maggie erfreut sich darüber, wenn ihre Werke Sie auf eine Entdeckungsreise eintauchen lassen und Sie dabei selber Ihre gefundenen Zeichen / Bilder / Figuren und Ornamente sichten. So können Sie sich von den entstandenen Farbenspielen und dem eigenen Fund inspirieren lassen.

Mit Liebe, Farben und Leidenschaft fliessen. Unser Innenleben weiss wohin wir gehen müssen.